Start 2018-09-03T23:11:39+00:00

WILLKOMMEN AM INSTITUT FÜR PATHOLOGIE.

Das Institut für Pathologie besteht seit 1980 und wird seit dem 01. Juli 2005 als Praxis geführt. Standorte bestehen am Klinikum Hildesheim, dem St. Bernward-Krankenhaus und den Asklepios-Harz-Kliniken Goslar.
Alle Untersuchungen des Instituts für Pathologie erfolgen in enger Zusammenarbeit mit den betreffenden Kliniken und sind ein wichtiger Bestandteil der klinischen Diagnostik und Therapieplanung.

Wir erfüllen vielschichtige Aufgaben bei der ambulanten und stationären Patientenbehandlung und der Qualitätssicherung. Im Rahmen der Abklärung eines Krankheitsbildes bieten wir neben der Zytologie und Histologie sämtliche Diagnoseverfahren der Molekularpathologie und der Obduktionspathologie an.
Unser Institut ist eine eigenständige Einrichtung mit schwerpunktmäßiger Versorgung der Landkreise Hildesheim und Goslar.

HILDESHEIM . GOSLAR

Wir verstehen unsere ärztliche Aufgabe als Dienstleistung für Patienten und unsere Einsender, wobei uns der persönliche Kontakt mit unseren Auftraggebern besonders wichtig ist. Sprechen Sie uns an!

Das Gebiet Pathologie umfasst die Erkennung von Krankheiten, ihrer Entstehung und ihrer Ursachen durch die morphologiebezogene Beurteilung von Untersuchungsgut oder durch Obduktion und dient damit zugleich der Beratung und Unterstützung der in der Behandlung tätigen Ärzte.

Das Leistungsspektrum

Unser Leistungsspektrum umfasst alle klassischen und speziellen Diagnoseverfahren der Histologie, Zytologie, Molekularpathologieund Obduktionspathologie. Es reicht von einer breit gefächerten Immunhistochemie, der Untersuchung von Onkoproteinen und Hormonrezeptoren über die DNA-Zytometrie und Dünnschichtpräparationen bis hin zur In-situ-Hybridisierung sowie den Methoden der Polymerasekettenreaktion. Die erweiterte Molekularpathologie wird vom Kompetenznetz Molekulare Spezialdiagnostik Göttingen-Nordhessen-Paderborn-Hildesheim durchgeführt.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der ärztlichen Diagnostik von Krebserkrankungen. In der Bundesrepublik Deutschland beruht eine Krebsdiagnose in der Regel auf dem Ergebnis einer feingeweblichen Untersuchung. Die Bestimmung der Form und des Ausmaßes der Krebserkrankung machen den Pathologen zu einer Art Lotsen der Therapie. Weitere wesentliche Bausteine in der pathologisch-anatomischen Diagnostik sind entzündliche und autoimmune Erkrankungen, aber auch Untersuchungen zur Krebsvorsorge.

QUALITÄTSSICHERUNG

Unser Institut unterwirft sich strengen Qualitätsnormen und -leitlinien, die durch die Implementierung eines prozessorientierten Qualitätsmanagement-Systems (DIN EN ISO 9001:2008), regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und die Teilnahme an klinisch-pathologischen Konferenzen unterstützt werden.

Wir besitzen eine Akkreditierung nach DIN EN ISO 17020 und sind aktiv in die Qualitätszirkel der Pathologie Niedersachsen-Süd, der gynäkologischen Zytologie und der Hämato-Pathologie eingebunden.

ZYTOLOGIE

Die Zytodiagnostik kommt in der Früherkennung von Tumorerkrankungen, Entzündungen und zur Kategorisierung unterschiedlicher Speichererkrankungen zum Einsatz. Vorstadien einer Karzinomentstehung können mit dieser Diagnosemöglichkeit erkannt werden. Sie dient aber auch der Abklärung von Ergüssen in Körperhöhlen und Entzündungen bei anderen Krankheitsbildern.

Apparategemeinschaft Zytologie

Seit dem 01.12.2012 haben wir in den Räumlichkeiten am St. Bernward-Krankenhaus die Apparategemeinschaft Zytologie eingerichtet. Beteiligt sind Dr. Schmidt und das Institut für Pathologie Hildesheim-Goslar.

KOOPERATIONEN

Die Pathologie ist ein klinisch orientiertes Fachgebiet, das ärztlich-diagnostische Leistungen erbringt. Grundlage der Arbeit ist die präzise und schnelle makro- und mikroskopische Beurteilung von Zell- und Gewebematerial. Um eine optimale Begutachtung sicher stellen zu können, legt das Institut für Pathologie großen Wert auf einen persönlichen Kontakt und eine räumliche Nähe zu allen Beteiligten.

Frau B. Schimmelpfennig,
Tel. 0 51 21 . 17 467 – 222,
Institut für Pathologie
Senator-Braun-Allee 35
31135 Hildesheim
E-Mail: qm@ifp-hi.de

Frau B. Schimmelpfennig,
Tel. 0 51 21 . 17 467 – 222,
Institut für Pathologie
Senator-Braun-Allee 35
31135 Hildesheim
E-Mail: qm@ifp-hi.de

Chefarzt Prof. Dr. U. Kaiser (Med. Klinik II),
Tel. 0 51 21 . 90 – 14 55
St. Bernward-Krankenhaus
Treibestraße 9, 31134 Hildesheim,
E-Mail prof.dr.u.kaiser@bernward-khs.de